Schnäppchen machen beim Schnäppchenfinder I Can Shop

Wir finden Schnäppchen und Geschenktipps – Viel Spaß beim Shopping!

DasTelefonbuch – die Multi-Access-Plattform

| Keine Kommentare

[Trigami-Review]

Telefonbuch in DasTelefonbuch – die Multi-Access-PlattformDas Telefonbuch ist seit 1881 in nahezu jedem Haushalt der Klassiker für Telefonnummern und Adressen. Im Laufe der Jahre hat sich DasTelefonbuch mit dem Schritt ins Web zudem als virtuelle Quelle für verbindliche Adressdaten und zur Multi-Access-Plattform gewandelt. Neben vielen weiteren Tools bietet das das bekannteste Adressverzeichnis Deutschlands  in der neuen Version von dastelefonbuch.de nun auch eine private online Adressverwaltung plus Syncronisationsmöglichkeit mit dem lokalen Adressbuch an.

Mtb-teaser Pic 07 in DasTelefonbuch – die Multi-Access-PlattformDer Adressdatenstamm umfasst zur Zeit ca. 30 Millionen Adressen auf den nach wie vor kostenlos über dastelefonbuch.de zugegriffen werden kann. Aber auch über andere Medien ist der Zugriff möglich. Sei es über die iPhone-Applikation,  oder das Vodafone-Widget, per WAP-Service unter dastelefonbuchmobil.de, natürlich auch über eine SMS-Auskunft 30 30 3 oder natürlich auch als Sprachauskunft. Die gedruckte Ausgabe gibt es nach wie vor und die Ausgabe auf  CD-ROM findet sich auch immer noch.

Das finden der richtigen Adressen ist oft ein aufwendiges Unterfangen, das jedoch durch viele Tools zum aktiven Finden sehr erleichtert wird. Hierzu stehen die bekannte Standard-Suche über Name, Anschrift und Gewerbe, die Rückwärtssuche zum auffinden einer Adresse über eine bekannte Telefonnumer, oder die Suche über eine virtuelle Landkarte zur Verfügung.  Die Weiterverarbeiten von Adressen ist jedoch ein ebenso wichtiger Punkt und auch hierfür bietet dastelefonbuch.de wichtige Tools.

Die neue Version von dastelefonbuch.de, zur Zeit über die Hauptseite noch als Beta Version nach einer kurzen Registrierung erreichbar, bietet jedoch noch viele weitere Features. Nun können  zudem eigene private Einträge in DasTelefonbuch angelegt und verwaltet und sogar auf Klick zum Teil kostenlose Verbindungen über Festnetz, Mobil, SMS oder E-Mail hergestellt werden. Für jeden Selbsteintrag werden sogenannte Coins gutgeschrieben, über die dann die Telefonate oder SMS verrechnet werden.

DasTelefonbuch geht jedoch noch einen Schritt weiter und ist nun auch im Social Web angekommen – auch mit eigener Facebook-Seite. So können zum Beispiel ein persönliches Foto, Messenger-, VoIP- oder Community-Daten, E-Mail-Adressen und die Webadresse der Homepage selbstständig eingetragen werden und somit die Vernetzung optimieren. Ein Online-Adressbuch ermöglicht es zudem alle ihre favorisierten Adressen übersichtlich zu speichern, zum Beispiel auch als Datensicherung, und von überall aus drauf zuzugreifen. Ebenso ist ein automatischer Abgleich von Adressen und eine selbstständige Aktualisierung der Adressen, wie zum Beispiel aus Outlook, über den eigenen PC möglich.

http://www.i-can-shop.de/wp-content/uploads/2010/mtb_podcast02.flv

Alles in allem sind die neuen Funktionen auf datelefonbuch.de eine sehr schöne Erweitertung des ohnehin schon kostenloses Services. Wobei jedoch zu sagen ist, das nicht wirklich etwas neues dabei ist, was es nicht schon anderswo seit Jahren gibt. Zudem viele Smartphone Apps eine vom PC unabhängige Verwaltung von Adressdaten ebenso leicht ermöglichen und das kostenlose telefonieren in Zeiten vonVoip und Telefonflatrates quasi standard ist. Aber in Verbindung mit dem darunter liegenden immens großen Adressdatenstamm, bietet dastelefonbuch.de nun einen in sich stimmigen Service an, der sicherlich das Potential hat sich zu „MeinTelefonbuch“ zu mausern.

Weitere Informationen zum Produkt auf dastelefonbuch.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.